Emmas kleine Welt….oder München in Hamburg

Was für ein Osternwochenende…..

Wir haben Emmas Geburtstag dieses Jahr in Hamburg gefeiert. Die Vorbereitungen liefen auf Hochtouren. Papa ich will einen Kuchen…. und viele Geschenke…. Dank der Inspiration und den Kontakten meiner Liebsten (#verspieltes),  kam der Tipp: „Geh mal zu Herr Max im Schanzenviertel, die haben tolle Sachen.“ Das habe ich dann auch gemacht… Ein wirklich toller Laden – in einer interessanten Gegend 🙂

Emma hatte sich einen Schokoladenkuchen gewünscht. Nach einer kurzen telefonischen Vorbestellung, konnte ich den Kuchen dann auch kurz vor ihrem Geburtstag abholen. Was soll ich sagen: Genauso hatte ich ihn mir vorgestellt:

IMG_3344

Und ich kann hiermit offiziell bestätigen: Er schmeckt(e) fantastisch!

Herr Max (Herr Max) ist ein kleines Kaffee am Schulterblatt 12, 20357 Hamburg (Schanzenviertel). Die Gegend ist etwas gewöhnungsbedürftig für den Münchner, aber – alles in allem- ein echt netter Laden. Hier ein paar Eindrücke:

 

Wir wollten den Ostersonntag eigentlich in Scharbeutz verbringen. Leider hat es geregnet, so dass wir unsere Pläne kurzfristig umstellen mussten. Wir waren daraufhin im Jump House (Jump Houseeinem Trampolinpark, den meine Frau im Internet entdeckt hatte. Die Kinder waren total begeistert. Selbst wir Erwachsene hatten viel Spaß! Die Anlage ist gepflegt und wird von Jump House Betreuern dahingehend beaufsichtigt, dass die Regeln eingehalten werden und keine gefährlichen Situationen beim Hüpfen entstehen (Mehrere Kinder auf einer Matte, Ältere versus Jüngere etc.). Es werden auch Spiele wie Völkerball mit Trampolin angeboten. Eine lustige und gelungene Idee – Absolut empfehlenswert:

 

Am Ostermontag haben wir uns trotz des wechselhaften Wetters nach Blankenese an den Elbstrand begeben. Blankenese ist ein westlicher Stadtteil von Hamburg im Bezirk Altona und gehört zu den Elbvororten. Es ist eine sehr schöne und sehr teuere Wohngegend. Der Ort ist geprägt von einem Mix aus alten und modernen Häusern. Vor Ewigkeiten -in meiner Studentenzeit- habe ich mit meiner Frau hier mal in einer Bed & Breakfast Pension (Vorstufe zu Airbnb 🙂 gewohnt. Seit dieser Zeit ist uns der Ort irgendwie ans Herz gewachsen.

Hier am Strand gibt es zur Osterzeit auch immer noch sehr schöne Osterfeuer. Wir haben es dieses Jahr leider nicht geschafft, daran teilzunehmen, aber wir konnten am Osterwochenende die Überreste der Feuerstellen noch sehen. Das ist mit Sicherheit eine tolle Sache! Auf jeden Fall merken für das nächste Mal.

Abgerundet haben wir den Tag mit einem Besuch in einem meiner Lieblingslokale, der Heimat (Heimat Küche und Bar), direkt neben dem 25Hours Hotel in der Hafencity (Überseeallee 5
20457 Hamburg). Ein wirklich tolles Lokal, direkt aus der Lobby des 25Hours Hotels begehbar. Das Hotel ist ebenfalls sehr zu empfehlen und in einem interessanten Seemannsheim-Stil gehalten. Die Zimmer haben -wie auf einem Schiff- teils Stockbett-Kojen (25hours) und auch die Badezimmer sind in einem solchen Seemanns Stil gehalten.

In der Lobby befindet sich ein kleiner Souvenir-Shop mit klassischen Hamburger Motiven. Man findet hier unter anderem Taschen, Bücher, Buttons bis hin zu Gläsern, Karten, Magneten, Servietten und sonstigen außergewöhnlichen Andenken. Da darf natürlich die „Seute Deern“ und das „Schietbüdel“ nicht fehlen :-).

Die Küche der Heimat bietet leckere Brotzeiten mit Sylter Landbrot, Fischmenüs und natürlich darf der klassische Burger nicht fehlen. Somit für jeden Geschmack etwas dabei!

 

 

 

Eine schöne Woche

 

Markus